News & more

 

Die Zeit ist weiter vergangen und auf unterschiedliche Weise hat

das Leben uns wieder in den Tag integriert.

Regelmäßig einmal im Jahr planen wir einen Gedenkgottesdienst mit der Kreispolizeibehörde. Diesen Gottesdienst widmen wir den Verstorbenen, aber auch den Hinterbliebenen. Viele Teilnehmer erfahren an dem Tag das sie nicht alleine sind. Es besteht nach dem Gottesdienst noch die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen .

In diesem Jahr begehen wir den Gottesdienst in der Königsmünster Abtei der Benediktiner in Meschede am:
Mittwoch den 6.Mai 2009 um 16.oo Uhr in der Kirche.
mehr dazu

 

 

 

 

 


Dieses ist unser neuer Informationsstand, hier bei unserer Präsentation am Tag der offenen Tür
der Firma Perstorp Chemicals in Arnsberg Bruchhausen.

 

 

 

In diesem Jahr versuchen wir Menschen und Firmen zu finden, die uns mit ihrer Kraft oder auch finanziell unterstützen können. Originalton Radio Sauerland

Die Explosion in dem Chemiebetrieb Perstorp in Arnsberg Bruchhausen hat gezeigt wie wichtig es ist eine Soforthilfe für Firmenleitung, Mitarbeiter und die betreoffenen Familien zu gewährleisten. So war es möglich einen Krankenstand von 0 % zu erreichen, und die unmittelbar betroffenen Mitarbeiter in der Werksfeuerwehr zu betreuen. Auch die Familien wurden länger begleitet, auf ihren sehr schweren Wegen.
Solch eine komplette Betreuung tut der ganzen Firma gut, schafft ein positives Betriebsklima und läßt in die Zukunft blicken. Auch Ihnen und Ihrer Firma stehen wir bei, wenn Ihnen ein schlimmes Ereignis zustößt. Um das zu tun, sind wir aber auch auf Ihre regelmäßige finanzielle Unterstützung angewiesen.

Für jede Firma ist es möglich, ein Sponsor für unser soziales Projekt zu sein. Die Psycho Soziale Hilfe im HSK e.V. wäre an dieser Stelle ein “regionales Aushängeschild” mit dem man sich sehen lassen kann. Und wir sind bestimmt auch ein guter Werbeträger. Stellen Sie sich vor, Ihre Firma steht mit auf unserer Visitenkarte oder auf unserer Internetseite..... und wir sind auch für Sie und Ihre Firma da wenn ein schlimmes Ereignis kommt.

In der Ausgabe der Zeitschrift “Wirtschaft” der IHK (Ausgabe 5/06 )für das südöstliche Westfalen stellten wir uns der heimischen Wirtschaft und den Unternehmen vor.

Für Feuerwehren und Rettungsdienste haben wir schon häufiger Schulungsabende mit den Themen: Psychische Erste Hilfe - Stress - Traumanachsorge - Belastende Einsätze - TM Ausbildungsmodule ...gestaltet. Auch auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse gehen wir gerne ein und arbeiten individuell ein Thema, das Sie besonders bevorzugen, aus. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir setzen uns diesbezüglich mit Ihnen in Verbindung.

Hier der gedruckte Artikel in der Originalfassung.

Qualifizierte Hilfe in besonders schlimmen Situationen

 Seit fünf Jahren gibt es sie jetzt schon. Unauffällig leisten sie jedoch Großes . Die Polizei- und Feuerwehrseelsorger im Hochsauerlandkreis und einem Teil des Kreis Soest. Hans Joachim Bexkens und Michael Hossfeld sind ausgebildet am Institut der Feuerwehr für Krisensituationen, haben zahlreiche Fortbildungen z.B. im plötzlichen Kindstod und häuslicher Gewalt und sind zertifiziert um Nachgespräche nach belastenden Einsätzen durchführen zu dürfen. (CISM Critical Incident Stress Management)

 „Wir helfen gerne, weil wir mit unseren Erfahrungen oft wissen worauf es ankommt“ 

Immer dann wenn ein schwerer oder gar tödlicher Unfall, passiert, ein Suizid oder andere schlimme Ereignisse die momentane Lebenswelt auf den Kopf stellen, sind sie zur Stelle.

„Wir stehen den Menschen bei bis der Sturm vorüber ist“

Im letzten Jahr haben die beiden in über 500 ehrenamtlichen Einsatzstunden zahlreiche Situationen begleitet.

Auch für verschiedene Firmen im HSK waren sie unterwegs, denn bei tödlichen Arbeitsunfällen sind sie für Betroffene und Helfer, so wie für die Angehörigen da. „Das führt dazu, dass betroffene Menschen schneller gesunden und in ihre Umgebung früher wieder integriert werden. Dauerhafte psychische Störungen werden damit stark verringert.“

 Für Arbeitgeber und Versicherungen ist das sicher ein ganz wichtiger Aspekt.

 Deshalb wurde im letzten Jahr die Psycho Soziale Hilfe im HSK e.V. gegründet, ein Verein, der um finanzielle Unterstützung wirbt, damit diese Arbeit auch in Zukunft getragen werden kann.

 „Mit uns kann man sich sehen lassen auch gerade dann wenn Firmen sich für ein soziales Projekt aus der Region entscheiden “

Auch auf diesem Wege suchen sie Spender oder Sponsoren, denn mit der Arbeit die sie leisten, können Sponsoren sich sehen lassen. Seit Oktober 2005 ist der Verein wegen der Gesundheitsfürsorge als gemeinnützig anerkannt.

 Wenn Sie helfen möchten diese Voraussetzungen weiter für die Menschen im HSK und Kreis Soest zu ermöglichen dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Übrigens: Was die Kreisärztekammer zu uns sagt oder Landrat a.D. Leikop steht im Internet unter:

www.ps-hilfe.de nähere Infos oder Flyer können Sie auch dort anfordern.