für Betroffene

Als betroffene Person haben Sie eine Situation erlebt, die Ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt hat. Sie hätten nie gedacht dass es einmal so kommen könnte.

Alle Trauer, alle Angst und alle anderen Erscheinungsformen die Sie bei sich feststellen sind in den ersten Wochen oft kein Krankheitsbild. Sie sind ein Zeichen für die Ausnahmesituation in der Sie sich befinden und mit dieser Situation möchte Ihr Körper fertig werden. Meistens wissen Betroffene nicht so recht, was da zu tun ist.

Wir sind kompetente und durch Einsätze erfahrene Helfer. Wir helfen Ihnen weiter oder nennen Ihnen geeignete Organisationen bei denen Sie gut aufgehoben sind und wo Sie gute Hilfe für Ihre spezielle Situation bekommen.

In dieser Zeit können viele Gespräche, Hilfen und Informationen diesen Weg durch den Tunnel erleichtern. Eine betroffene Person schrieb es einmal so:

Mitten im Tunnel - das Licht geht aus! Wie kommen wir in der Dunkelheit wieder hinaus?
Da sagt ein Mann - er ist unser Begleiter - geht langsam und vorsichtig ein paar Schritte weiter. Der Weg ist beschwerlich - ohne klare Sicht hoffentlich kommt bald das erlösende Licht!
Seht in der Ferne ein winziger Schein, das wird das Ende des Tunnels sein.

Wir sind bemüht, vielen Menschen zu helfen. Wenn Sie uns als betroffene Person Ihre Meinung zu unserer Hilfe schreiben möchten, tun Sie das bitte über unsere E-Mail ps-hilfe@t-online.de . Bitte schreiben Sie dazu, ob wir Ihre Meinung hier, selbstverständlich anonym, veröffentlichen dürfen.

Sollten Sie Textbeiträge, Gedichte, Gebete oder andere für Sie hilfreiche geschriebene Zeilen haben, teilen Sie uns diese bitte ebenfalls mit. Was Ihnen gut getan hat, kann Anderen vielleicht auch einmal gut tun. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese Seiten für Betroffene sensibel behandeln. Wir möchten nicht, dass jemand hier seine Wunden erneut zu sehr spürt.